Die Blue Ocean Strategie, eingebettet in eine Tool-Landschaft zur Entwicklung einer neuen Produkt und Absatzstrategie

Die Methode entstand in Kooperation mit dem Projektmagazin.  Letztes UpDate 17.01.2021

Neue Wege erkennen, Strategie entwickeln, Absatzmärkte hinterfragen, Kunden gewinnen, Neuausrichtung, Konkurrenz reduzieren, Disruption

 

5S ist eine elementare Methode des Qualitätsmanagements und des Lean Managements. Die fünf Schritte Sortieren, Setzen / Anordnen, Sauberkeit, Standardisieren und Selbstdisziplin beschreiben einen kontinuierlichen Prozess, um Effizienz zu erhöhen, weniger Ressourcen zu verschwenden und die Qualität des Arbeitsergebnisses zu verbessern. In der zielgerichteten Anwendung wird der kontinuierliche Verbesserungsprozess (KVP) von den beteiligten Personen getragen und gelebt; dadurch wird er nachhaltig und dauerhaft wirksam. 

Einsatzmöglichkeiten

 

  • Neuausrichtung, Innovation und Re-Design von Produkten oder Dienstleistungen
  • Schaffung neuer Märkte und Strategien, um stark umkämpfte Märkte zu vermeiden
  • Optimieren von Vertriebskanälen und Kosten

Die Blue-Ocean-Strategie ist grundsätzlich ein einfaches Werkzeug, dessen Anwendung jedoch einer gut vorbereiteten und angeleiteten Transformation bedarf. Entscheidend hierfür ist es, die beteiligten Personen weg von bestehenden Mustern und Auffassungen zu führen, um damit eine neue Denkweise zu entwickeln.

 

Durchführung: Schritt für Schritt

Die Grundidee hinter der Blue-Ocean-Strategie besteht darin, neue, konkurrenzfreie Märkte („Blue Oceans“) zu erschaffen, indem innovative Produkte entwickelt und angeboten werden. Die bestehenden, stark umkämpften Märkte werden hingegen als „Red Oceans“, bezeichnet. In diesen ist Wachstum nur auf Kosten der Wettbewerber möglich, wodurch der Konkurrenzkampf zu hohen Verlusten führt.

W. Chan Kim und Renée Mauborgne beschreiben in ihren Publikationen (siehe Abschnitt „Herkunft“) ausführlich das Konzept der Blue-Ocean-Strategie. Ich empfehle Ihnen die Lektüre dieser Bücher zur Vorbereitung und begleitend zu ihrer Anwendung. Hier beschreibe ich zum einen die Grundzüge des Vorgehens, zum anderen gebe ich Ihnen aus meinen Erfahrungen Empfehlungen für die praktische Umsetzung. Ganz besonders liegen mir die Verweise auf andere Methoden am Herzen, die meinen Horizont erweitert haben. Denn meiner Meinung nach ist die Blue-Ocean-Strategie keineswegs die einzige, zielführende Methode und schon gleich keine Erfolgsgarantie.

Ganz im Sinne der Symbolik vom „blauen, unendlichen Ozean“ möchte ich Sie dazu auffordern, stets die gewonnenen Erkenntnisse zu hinterfragen und über den Tellerrand der bestehenden Rahmenbedingungen zu schauen. Im Buch „Not Invented Here – Cross-industry Innovation“ laden Ramon Vullings und Marc Heleven dazu ein, sich vor allen in fachfremden Bereichen aktiv umzuschauen. Viele Dinge, die anderswo erfunden wurden, lassen sich auf den eigenen Bereich übertragen. Vullings und Heleven beschreiben die Vorgehensweise, um von anderen Innovationsleistung zu profitieren, mit den drei Punkten: 1. Andere Konzepte entdecken und erkennen, 2. Diese mit der eigenen Strategie kombinieren, 3. Hieraus neue Ansätze kreieren. Weiterführend beschreiben sie eine Reihe von Ansatzpunkten zur Vergrößerung des Kundenwerts (Bild 3), die ich in diese Methodenbeschreibung integrierte.

Gerne lade ich Sie dazu ein, während Sie sich die Methode im Nachstehenden Schritt für Schritt erarbeiten, beständig zu reflektieren und Ihnen bekannte Vorgehensweisen mit einzubeziehen. Betrachten Sie die von mir integrierten Methoden und die Verweise auf weitere Methoden auch als Anregung und Anstoß, Neues auszuprobieren und zu erkunden. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie Ihre Erfahrungen und Anregungen in einem Kommentar mit uns teilten!

 

Weiter gehts hier auf der Seite des Projektmagazins!

Erfahrungen & Bewertungen zu Stefan Moser Process Optimization